Facebook

Instagram

Youtube

Linkedin

Gesundheits­wesen auf der Intensiv­station?

Gesundheitswesen auf der Intensivstation?

Wichtige Fakten:

  1. Beiträge der gesetzlich Versicherten: über 380 Mrd. € je Jahr!
  2. Anzahl Krankenkassen: über 130 (mit über 160.000 Beschäftigten)!
  3. Beschäftigte: 1991 circa 3,11 Mio.  –  heute über 5.5 Mio. (+ 77%)
  1. Beiträge: 1996 237 € je Monat – 2018  – 395€ (+ 66%)
  2. Praktizierende Ärzte: 1990 237.000  –  2018  392.000  (+ 65%)

Ausgehend von einem gut funktionierenden Gesundheitssystem vor 30 Jahren haben wir heute nach einer Steigerung der Anzahl der Ärzte, der Mitarbeiter und der Beiträge eine schlechtere Gesundheitsversorgung und unzufriedene Patienten und Ärzte!

Warum?

Gesundheitswesen als öffentliche Daseinsfürsorge wird immer mehr privatwirtschaftlichen Interessen geopfert!

(Sparmaßnahmen, Gewinnoptimierung, Vorschriften, Bürokratie)

Sollten nicht wir Bürger/innen mit unsere Ärzten gemeinsam entscheiden was wir wollen und dann der Verwaltung einen konkreten Auftrag geben?

Entscheidung: Öffentlich rechtliches Gesundheitswesen oder Gesundheitsindustrie?

Unzufriedenheit in der Befölkerung wegen Politikversagen im Bereich Gesundheit? 

Aus dem Grund ist unser Ziel Nr. 1
Den einfachen Volksentscheid als höchste demokratische Entscheidung nach Schweizer Vorbild in die Landesverfassung zu schreiben um sicher zu stellen, dass die Wähler/innen jede Entscheidung der Politiker schnell abändern können!
 
Ziel 2:
Mit Wissenschaftlern, Fachleuten, Prakikern und unseren Ärzten für unser Gesundheitswesen, in  sachlicher und kontroversen Diskussionen Lösungen erarbeiten und dann umsetzen (im Parlament oder per Volksabstimmung)

Teilen und unterstützen Sie uns auch hier:

 

 

Kontaktanfragen

Senden uns gern Fragen und Hinweise!